Fraktion der CDU in der Bezirksverordnetenversammlung
Pankow von Berlin
› Würdigung des Gesundheitsamtes und der anderen bezirklichen Ämter für den Einsatz während der Corona-Pandemie [2021-01-20]
Die BVV möge beschließen:

Die BVV Pankow spricht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der bezirklichen Ämter, allen voran des Gesundheitsamtes, ihre Anerkennung und ihren ausdrücklichen Dank für das große Engagement bei der Bewältigung und Eindämmung der Corona-Pandemie aus. Dies schließt eindeutig auch die zahlreichen externen Helfer mit ein, allen voran die Soldaten der Bundeswehr. Den Verordneten der BVV ist bewusst, welchen Belastungen sie ausgesetzt waren und sind und welche Herausforderungen sie in den kommenden Wochen und Monaten noch zu meistern haben. Daher wird das Bezirksamt gebeten, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass dieses Engagement auch finanziell gewürdigt wird.

Begründung:

Auf den Schultern der Mitarbeiter und Unterstützer des bezirklichen Gesundheitsamtes lastet eine der wichtigsten Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie: die effektive Kontaktpersonennachverfolgung. Auch für zahlreiche Nachfragen aus der Bevölkerung zu den aktuellen Corona-Regeln, Informationen an Reiserückkehrer, Hilfe und Unterstützung für Infizierte und Angehörige/Kontaktpersonen und vieles andere mehr ist das Gesundheitsamt da. Dazu kommen natürlich weiterhin die anderen originären Aufgaben des Amtes und die schon vor der Corona-Krise mehr als angespannte Personalsituation im Bezirksamt. Unterstützt wird das Gesundheitsamt bei den durch die Corona-Pandemie stark gestiegenen Aufgaben von Mitarbeitern anderer bezirklicher Ämter, von externen Helfern sowie von Soldaten der Bundeswehr. Die Aufgaben übersteigen dennoch weiterhin die eigentlichen Kapazitäten.

Dabei dürfen wir nicht vergessen: Neben dem erhöhten Arbeitspensum und der schon vor der Corona-Pandemie mehr als angespannten Personalsituation sind die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes und die unterstützenden Mitarbeiter und Externen ebenso von den Auswirkungen der Pandemie betroffen wie viele andere auch: teilweise geschlossene Schulen und Kitas, Heim-Unterricht, die Gefahr der eigenen Ansteckung, Ansteckungen in der Familie, schwierige Bedingungen bei Quarantäne-Anordnungen und vieles mehr.

Die aktuellen Infektionszahlen - die jeder durch sein eigenes Verhalten in einem kleinen Umfang beeinflussen kann - haben dabei direkte Auswirkungen auf die Aufgaben des Gesundheitsamtes. Waren es im Frühjahr, während der ersten Phase der Pandemie, im Schnitt noch sehr wenige Kontaktpersonen, die bei einer Infektion vom Amt nachverfolgt werden mussten, ist diese Zahl über den Sommer und Herbst extrem gestiegen. Auch die jeweils aktuellen Maßnahmen und Regeln zur Eindämmung der Pandemie haben insofern direkte Auswirkungen auf die Arbeit des Amtes, seiner Mitarbeiter und Helfer.
Für Rückfragen stehen zur Verfügung:  
Ansprechpartner: Anita Kurzidim | CDU Fraktion Pankow
Linie
right left
CDU Fraktion

Sie erreichen uns wie folgt:
Fröbelstr. 17
10405 Berlin

Telefon: 030.90295-5009
e-mail: E-Mail

® 2015 CDU Fraktion Pankow

Facebook