Fraktion der CDU in der Bezirksverordnetenversammlung
Pankow von Berlin
› Gute Ideen clever fördern – CDU-Fraktion Pankow will Crowdfunding-Plattform für ehrenamtliche Projekte einführen [2018-11-21]
Berlin, 21.11.2018: Unterstützenswerte Ideen und Projekte sollen im Bezirk Pankow zukünftig durch Crowdfunding finanziert werden können. Einen entsprechenden Antrag hat die CDU-Fraktion Pankow in die letzte Bezirksverordnetenversammlung (BVV) eingebracht. Darin wird das Bezirksamt aufgefordert, die Schaffung einer Crowdfunding-Plattform zur Veröffentlichung von gemeinnützigen Projekten und Initiativen zu prüfen und den Bezirksverordneten entsprechende Umsetzungsvorschläge zu unterbreiten.

Pankow war jahrelang Schuldenbezirk und steht auch noch heute vor großen finanziellen Herausforderungen. Die Finanzierung und Realisierung sinnstiftender Projekte mit einem großen Mehrwert für die Allgemeinheit kommt dabei oft zu kurz.

Wenn der Bezirk schon kein Geld habe, um tolle Ideen und Initiativen zu fördern, solle er zumindest den Ehrenamtlichen in Pankow ermöglichen, für ihre Projekte Werbung zu betreiben, erklärt Denise Bittner, stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion Pankow. Aktiven und engagierten Menschen könne man so die Möglichkeit geben, ihre Projekte auf einer großen Bühne vor Nachbarn und Mitbürgern zu präsentieren, um von ihnen schnelle und unkomplizierte finanzielle Unterstützung zu erhalten, meint Bittner.

Durch die Aufhängung einer Cowdfunding-Plattform direkt im Bezirk soll eine schnelle, persönliche Vernetzung zwischen Projekten, Projektinitiatoren und potenziellen Geldgebern ermöglicht werden. Neben der finanziellen Unterstützung können Bürgerinnen und Bürger zusätzlich Wissen und Erfahrungswerte sowie andere wichtige Ressourcen untereinander austauschen. Es ginge also nicht nur um Geld, sondern auch darum, die Menschen und Projekte im Bezirk erfolgreich zu vernetzen, findet Denise Bittner. Wichtig ist, dass das Bezirksamt über die Plattform keine eigenen Projekte finanzieren wird, sondern ausschließlich die Ideen der Bürgerinnen und Bürgern des Bezirks fördert.

Ob das Projekt mittels einer eigens dafür entwickelten Crowdfunding-App auf die Beine gestellt werden kann oder einfach auf die Webseite des Bezirksamts eingebunden wird, soll geprüft werden, wenn die Idee auch die anderen Bezirksverordneten Pankows mehrheitlich überzeugt. Der Antrag wird derzeit im Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Verwaltungsmodernisierung beraten.
Für Rückfragen stehen zur Verfügung:  
Ansprechpartner: Anita Kurzidim | CDU Fraktion Pankow
Linie
right left
CDU Fraktion

Sie erreichen uns wie folgt:
Fröbelstr. 17
10405 Berlin

Telefon: 030.90295-5009
e-mail: E-Mail

® 2015 CDU Fraktion Pankow

Facebook