Fraktion der CDU in der Bezirksverordnetenversammlung
Pankow von Berlin
› Schleichverkehre in der Binzstraße reduzieren [2017-10-12]

Die Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin möge beschließen:

Das Bezirksamt Pankow von Berlin wird ersucht, geeignete Maßnahmen zu prüfen und umzusetzen, die Schleichverkehre in der Binzstraße reduzieren. Dies kann durch die Erhöhung der Leistungsfähigkeit der Hauptrouten und die Reduzierung der Attraktivität der Binzstraße als Ausweichstrecke erfolgen. Insbesondere soll als erste Maßnahme an der Zufahrt von der Berliner Straße das durch Baumbewuchs schlecht wahrnehmbare Schild 274.1, Zone 30, in seiner Sichtbarkeit verbessert werden.

Begründung:

Die Binzstraße wird vermehrt vom motorisierten Individualverkehr (MIV) als Ausweichstrecke zur Granitz- und Kissingenstraße als Verbindung zwischen Prenzlauer Allee und Berliner Straße genutzt. Dabei ist dessen Verhalten teils von deutlicher Eile und Rücksichtslosigkeit geprägt. Die in diesem Wohngebiet geltenden Regeln werden oft missachtet. Der Antrag verfolgt das Ziel, einerseits die Attraktivität als Abkürzung zu verringern und andererseits die Aufmerksamkeit für Gefahren im Wohngebiet zu steigern, mithin die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Maßnahmen wie indirekte Einbahnstraßen, Aufpflasterungen, einseitige Fahrbahnverschwenkungen, Änderungen der Parkordnung, Warnbaken etc. sollen hierzu in Betracht gezogen werden.
Für Rückfragen stehen zur Verfügung:  
Ansprechpartner: Sibylla Knebel | CDU Fraktion Pankow
Linie
right left
CDU Fraktion

Sie erreichen uns wie folgt:
Fröbelstr. 17
10405 Berlin

Telefon: 030.90295-5009
e-mail: E-Mail

® 2015 CDU Fraktion Pankow

Facebook